Arbeitszeitnachweis rechtliche Änderungen 2015
Ein neues Jahr beginnt in wenigen Tagen. Wie jedes Jahr wird es auch dieses Mal wieder rechtliche Änderungen geben, die uns alle angehen.

Ab 2015 gibt es auch eine Änderung, die den Arbeitszeitnachweis betrifft. Genauer gesagt gibt es eine stärkere Nachweispflicht der Arbeitszeiten bei Minijobbern, kurzfristig Beschäftigten und Arbeitnehmern in bestimmten Wirtschaftsbereichen.

Die Wirtschaftsbereiche in denen der Stundenzettel nun besonders wichtig ist, werden nach § 2a des Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetzes geregelt. Dies trifft beispielsweise auf das Baugewerbe, auf Gaststätten und auf die Branche der Gebäudereiniger zu.

Die betroffenen Arbeitnehmer müssen Beginn, Ende und Dauer der Arbeitszeit täglich notieren. Die Arbeitszeitnachweise müssen mindestens zwei Jahre aufbewahrt werden.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*